Home

  • Foto: kna

    Bischof Gerhard Feige äußert sich zum Kommunion-Streit
    Im Ringen um den Kommunionempfang für nichtkatholische Ehepartner hat Rom auf die Bremse getreten bei der geplanten pastoralen Handreichung, die von der Mehrheit der deutschen Bischöfe beschlossen worden war. In einem "Nachruf auf eine unsägliche Entwicklung" nimmt der Ökumenebischof der Bischofskonferenz, Gerhard Feige, dazu Stellung. Die Erklärung im Wortlaut:
  • Foto: Vogelsberg

    Papst-Doku
    Einer der international angesehensten deutschen Regisseure bringt einen außergewöhnlichen Dokumentarfilm in die Kinos: Nächsten Donnerstag startet „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ von Wim Wenders. Sehenswert.
  • Foto: kna

    Rücktritt im Bistum Fulda
    Der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen (75) ist nach fast siebzehn Jahren an der Spitze des Bistums aus dem Amt geschieden. Papst Franziskus nahm am Dienstag das Rücktrittsgesuch des Bischofs an, wie das Bistum mitteilte. Die Emeritierung Algermissens trat am Mittag um 12 Uhr in Kraft. Bis zur Wahl eines Diözesanadministrators werde zunächst Weihbischof Karlheinz Diez die Diözese leiten, hieß es.
  • Foto: kna

    Handreichung zur Kommunion für evangelische Ehepartner
    Der Vatikan lehnt die Handreichung zum Kommunionempfang evangelischer Ehepartner ab. Das Dokument sei noch nicht "zur Veröffentlichung reif".
  • Foto: kna

    Referendum über Abtreibungsverbot in Irland
    Das Ergebnis war deutlicher als erwartet: Die Iren stimmen für die Abschaffung des Abtreibungsverbots.
  • Warum ist der Mai Marienmonat und der Oktober Rosenkranzmonat? Auf welches Brauchtum geht das zurück und von wem stammen diese Festlegungen?R. H., Berlin
  • Anfrage
    Steht der Satz des Glaubensbekenntnisses „am dritten Tage auferstanden von den Toten“ nicht im Widerspruch zu Lukas 23,43 „Amen, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein“? Ist vielleicht deshalb diese Lesart richtig: „Ich sage dir heute: Du wirst mit mir im Paradies sein“? ein Leser aus Gangelt
  • Fotos: privat, Barbara Brüning (1)

    Wie feiern Christen den Sonntag?
    Der Sabbat soll heilig gehalten werden, so heißt es in der Lesung an diesem Sonntag. Doch was heißt das eigentlich konkret? Wir haben bei vier Christen nachgefragt, ob und wie sie den Sonntag feiern.
  • Foto: kna

    Deutschsprachige Gemeinde feiert mit Bischof Franz-Josef Overbeck
    Eine besondere Ehre: Die deutschsprachige Gemeinde feiert den Fronleichnamsgottesdienst in den vatikanischen Gärten.
  • Anfrage
    Meine Großeltern heirateten im Februar 1890 kirchlich. Standesamtlich im März 1918. Aufgrund welchen Rechts wurden sie nachträglich standesamtlich getraut? H. Schwarz, Berlin
  • Foto: kna

    Fronleichnam
    Mehr Bekenntnis geht nicht: An Fronleichnam ziehen die Katholiken durch die Straßen und feiern die Gegenwart Jesu. Das ist selten geworden ...
  • Foto: kna

    Glocke aus Bayern soll in Israel für Frieden läuten
    Eine Spende aus Bayern soll für Frieden in Israel läuten: Das Kloster der Gemeinschaft der Seligpreisungen in Emmaus hat eine Glocke erhalten.
  • Foto: kna

    Interview mit dem Antisemitismusbeauftragten Felix Klein
    Der erste Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, möchte eine bundesweite Erfassung antisemitischer Vorfälle einführen. Bei der Aufklärung über Antisemitismus nimmt er auch die Kirchen in die Pflicht. Deren historische Verantwortung gegenüber der jüdischen Gemeinschaft sei groß, sagte er im Interview.
  • Foto: kna

    Datenschutzgrundverordnung und kirchliche Institutionen
    Die neue Datenschutzgrundverordnung sorgt für Wirbel - auch bei kirchlichen Einrichtungen. Was ist noch erlaubt?
  • Foto: kna

    Konflikt in der Zentralafrikanischen Republik
    In der Zentralafrikanischen Republik hat die Gewalt in den vergangenen Wochen wieder zugenommen. Anfang des Monats starben bei einem Anschlag auf eine katholische Kirche in der Hauptstadt Bangui mehr als 20 Menschen. Der Leiter der Afrika-Abteilung beim katholischen Hilfswerk Misereor, Peter Meiwald, ordnet im Gespräch die jüngsten Vorfälle ein.
  • Über uns
    Die Verlagsgruppe Bistumspresse ist ein Zusammenschluss von fünf katholischen Kirchenzeitungsverlagen: • Katholische Verlagsgesellschaft St. Ansgar, Hamburg • Bernward Mediengesellschaft mbH, Hildesheim • St. Benno Buch- und Zeitschriftenverlagsgesellschaft, Leipzig • Gesellschaft für Kirchliche Publizistik, Mainz