• 	Frauen arbeiten in einer kirchlichen Nähstube in Bukav (Kongo).

    Das Frauenbild in der Bibel
    Frauen kommen in den Lesungen selten vor. Und wenn, dann wird ein einseitiges Loblied auf die Frau gesungen. Dabei ist das Frauenbild der Bibel vielschichtig, sagt Uta Zwingenberger, Beauftrage für biblische Bildung im Bistum Osnabrück.
  • Eine Frau verteilt Essen an Bedürftige. Sie trägt einen Mundschutz.

    Die Lesungen zum 15. November
    In den Lesungen zum 33. Sonntag im Jahreskreis geht es um das Frauenbild in der Bibel und den Wert von Talenten.  
  • Ein Kind wird getauft.

    Anfrage zu Taufpaten
    Wenn ein Kind getauft werden soll, ist die Suche nach Taufpaten nicht immer einfach. Wer soll? Wer darf? Warum gibt’s die überhaupt? Und: Geht’s nicht auch ohne?
  • Schauspieler stehen in einer Kirche in Greifswald.

    Gottesdienstreihe "Thea und Theo" in Greifswald
    Theater und Theologie haben viel gemeinsam – das will eine neue Gottesdienstreihe in Greifswald zeigen. Pastor Tilman Beyrich erklärt, was die Kirche vom Schauspiel lernen kann – und umgekehrt.
  • Der Philosoph Albert Kitzler steht in seiner Bibliothek.

    Philosoph spricht über die Sonntagslesung
    „Strahlend und unvergänglich ist die Weisheit“, jubelt die Lesung. „Wer ihretwegen wacht, wird schnell von Sorge frei.“ Ist das so? Und wer sucht heute noch nach Weisheit? Fragen an den Philosophen Albert Kitzler.
  • Die Lesungen zum 8. November
    Die Lesungen des 32. Sonntags im Jahreskreis beschäftigen sich mit Weisheit, Trauer, Trost und Wachsamkeit. 
  • 	Ein Statue der heiligen Theresia von Lisieux

    Allerheiligen
    Heilige sind Vorbilder. Weil sie sich selbstlos aufgeopfert haben. Weil sie für ihren Glauben den Märtyrertod erlitten. Weil sie ohne Unterlass beteten. Aber vielleicht sind sie heute gerade dann ein Vorbild, wenn sie an Gott zweifelten.
  • Eine Figur eines Engels steht auf einem Tisch,

    Teil 34 unserer Gebetsserie: Totengebet
    Opa ist tot. Die Familie versammelt sich am Sterbebett. Was tun? Was sagen? Oder: Ein Verstorbener möchte ohne die Kirche beerdigt werden, aber Angehörige wollen für ihn beten. Wie? Ein Totengebet kann helfen.
  • Kinder spielen auf einem Fußballplatz.

    Die Lesungen zum 1. November
    In den Lesungen zu Allerheiligen geht es um die Offenbarung des Johannes, darum, was es heißt, Kinder Gottes zu sein und um die Bergpredigt. 
  • Ein Kirchenfenster zeigt Jesus mit einem Heiligenschein.

    Anfrage zur Authentizität der Bibel
    Trifft es zu, dass nicht alle Aussagen Jesu authentisch sind, sondern einige ihm später in den Mund gelegt wurden? Wenn ja, woran macht man fest, welche Aussagen originär von Jesus stammen? Rudolf Grittern, Willich