• Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

    Über erste Begeisterung und spätere Ernüchterung
    „Entfache die Gnade Gottes wieder, die dir durch die Auflegung meiner Hände zuteilgeworden ist!“, mahnt die Lesung. Offenbar ist Timotheus mit weniger Feuer bei der Arbeit als zu Beginn seines Dienstes. Das geht vielen so, auch Pfarrer Hans-Joachim Wahl.
  • Lesungen zum 2. Oktober
    27. Sonntag im Jahreskreis
  • Foto: wikimedia

    Paulusschüler, Mediator, Gesandter
    Sieben Wochen lang stammt die zweite Lesung des Sonntags aus einem der beiden Briefe an Timotheus. Teilweise sind sie sehr persönlich. Das wirft die Frage auf: Wer war dieser Mann?
  • Lesungen zum 2. Oktober
    27. Sonntag im Jahreskreis
  • Foto: imago images/Rudolf Gigler

    Ein Gespräch über Theologie, Wirtschaft und wie beides zusammenpasst
    „Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon“, sagt Jesus im Evangelium dieses Sonntags. Sind Wohlstand und Reichtum also grundsätzlich von Übel? Und wie passt es zusammen, dass man in Bonn nun "Theologie und Wirtschaft" studieren kann. Fragen an den Moraltheologen Jochen Sautermeister.
  • Lesungen zum 18. September
    25. Sonntag im Jahreskreis
  • Foto: imago/stock&people

    Über die Aktualität eines Gleichnisses Jesu
    Schöne Idee: dass nur ein Schaf der großen Herde wegläuft – und das wird vom Hirten auch noch gesucht und wiedergefunden. Tatsächlich aber laufen zurzeit der Kirche die Schafe massenhaft davon. Und niemand scheint sie zu suchen. Vom Finden ganz zu schweigen.
  • Lesungen zum 11. September
    24. Sonntag im Jahreskreis
  • Foto: imago/Xinhua

    Der Theologe und Philosoph Martin Breul über Wissen, Ehrfurcht und den stets größeren Gott
    „Unsicher sind die Überlegungen der Sterblichen ... Wir erraten kaum, was auf der Erde vorgeht, wer ergründet, was im Himmel ist?“ Das Buch der Weisheit weiß um die Begrenztheit des menschlichen Forschens. Und das bleibt auch in Zeiten richtig, in denen unsere Forschung sehr ambitioniert ist und wir tief weit in den Himmel zu blicken vermögen, sagt Martin Breul im Interview.
  • Lesungen zum 4. September
    23. Sonntag im Jahreskreis