22.02.2012

Tipps und Ideen für Spiele und Andachten

Eldorado für die Gruppenstunde

Für alle Gruppenleiter in der Kinder- und Jugendarbeit ist diese Seite eine wahre Schatztruhe. Voll bestückt mit guten Ideen für die abwechslungsreiche Gruppenstunde.

 

 


Die Startseite
Die Startseite von www.praxis-jugendarbei

 

Max will das vorgeschlagene Spiel nicht spielen. Das sei blöd. Lea sitzt beleidigt in der Ecke. Warum, weiß keiner. Und Finn und Leon hüpfen wie wahnsinnig auf dem alten Sofa herum. Nur Sarah, Marie und Sebastian sitzen ruhig am Tisch und schauen erwartungsvoll. Ja, das Leben eines ehrenamtlichen Gruppenleiters kann hart sein. Ob bei den Ministranten, Pfadfindern oder in der KjG.

Erst recht, wenn man als Gruppenleiter unvorbereitet in eine Gruppenstunde geht. Aber für eine gute Vorbereitung fehlen leider oft die Zeit und manchmal auch die passenden Ideen. Doch bei Letzterem kann geholfen werden. Und zwar mit der Webseite www.praxis-jugendarbeit.de. Diese Seite ist ein Eldorado für alle Suchenden in der Kinder- und Jugendarbeit. Wer Anregungen und neue Ideen sucht - hier ist er richtig.

Auch wenn die Seite nicht allzu übersichtlich gestaltet ist und Anzeigen nicht immer gleich als solche erkennbar sind, birgt sie einen Schatz an Vorschlägen und Tipps; ob für Spiele, Bastelideen, Andachten oder für Großspiele und Programmpunkte auf Ferienfreizeiten.

Gruppenstunde in der Schnellvorbereitung

Eine Gruppenstunde ist hier ziemlich schnell zusammengestellt: Zu Beginn wird erst einmal gespielt. Warum nicht mal ein Spiel mit einem Meterstab? Zum Beispiel Meterstab-Montagsmaler. Soll es danach ruhiger zugehen und etwas gebastelt werden, können die Kinder vielleicht einen Bezug für das Kuschelkissen selbst gestalten, oder wer es doch wilder möchte, der bastelt mit seinen Kindern einen verrückten Labyrinth-Flipper.

Ein Quizvorschlag
Auch einige Ideen für Rätsel finden sich auf der Seite.

Wenn jetzt noch Zeit ist, kann die Gruppenstunde mit einer ruhigen Andacht beendet werden. Und wenn dann immer noch ein paar Minuten gefüllt werden müssen, haben die Kinder bestimmt nichts dagegen, draußen noch eine Runde „Insel-Wasser-Hüpfer“ zu spielen. Wer Max, Lea, Finn und wie sie alle heißen, zufriedenstellen möchte, für den ist diese Seite wirklich eine Hilfe. Dann klappt`s auch mit der Gruppenstunde.

Ihr Webreporter Daniel Gerber