• Blumenkränze lehnen an der Mauer der Synagoge in Halle

    Gedenken an antisemitischen Anschlag in Halle
    DIe Stadt Halle hat an den Anschlag auf die Synagoge vor einem Jahr erinnert. Politiker und Religionsvertreter gedachten der Opfer und machten deutlich: Die Aufarbeitung hat erst begonnen. 
  • Die Zeitung 	L'Osservatore Romano mit dem Abdruck der neuen Enzyklika "Fratelli tutti" von Papst Franziskus

    "Fratelli tutti" von Papst Franziskus
    Große Probleme bewegen die Menschheit. Was tun? Papst Franziskus empfiehlt in seiner Enzyklika „Fratelli tutti“, sich auf die Nächstenliebe zu besinnen.  
  • Ein Priester hält eine Hostie in die Höhe

    Neues Ökumene-Papier veröffentlicht
    Trotz Kritik des Vatikan wollen die katholische Deutsche Bischofskonferenz und der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland die Diskussion über eine wechselseite Teilnahme an Eucharistie- und Abendmahlsfeiern weiterführen.
  • Der australische Kardinal George Pell

    Prozess gegen australischen Kardinal
    Der frühere vatikanische Finanzchef Kardinal George Pell sieht sich offenbar als Opfer einer vatikanischen Intrige. Er will untersuchen lassen, ob Kardinal Giovanni Angelo Becciu versucht hat, das Verfahren gegen Missbrauch gegen ihn zu beeinflussen. 
  • In dieser Hamburger Synagoge ist ein Student angegriffen worden.

    Angriff vor Hamburger Synagoge
    Ein Jahr nach dem Anschlag von Halle gab es erneut einen mutmaßlich antisemitisch motivierten Anschlag. Vertreter von Politik und Religionen reagierten schockiert auf den Angriff auf einen jüdischen Studenten vor der Hamburger Synagoge.  
  • Papst Franziskus unterschreibt seine neue Enzyklika "Fratelli tutti".

    "Fratelli tutti" in Rom vorgestellt
    Papst Franziskus hat am Wochenende seine neue Enzyklika "Fratelli tutti" vorgestellt. Darin wirbt er für Geschwisterlichkeit und wendet sich gegen Egoismus und nationale Abschottung. Die deutsche Kirche wertet das Papier als "Weckruf". 
  • Geldmünzen vor einer Kuppel des Petersdoms symbolisieren die Finanzen des Vatikans.

    Finanzskandal um Londoner Immobile
    Der Skandal um eine Immobile in London wirft ein Schlaglicht auf die Finanzen des Vatikan. Die Kurie kündigt immer wieder an, mehr Transparenz schaffen zu wollen - nun auch bei der Vorstellung der Bilanz des Jahres 2019.  
  • Weiße Zelte stehen im Lager Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos.

    Malteser-Hilfsdienst appelliert an Europa
    Im neuen Flüchtlingslager Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos herrschen unwürdige Zustände, berichtet der Malteser-Hilfsdienst. Er fordert Deutschland und Europa zu einem "menschlicheren Umgang" mit den Migranten auf.
  • Kathrin Schröder ist Referentin für Energie- und Klimapolitik beim kirchlichen Hilfswerk Misereor.

    Klimaschutz in Entwicklungsländern
    Besonders in Entwicklungsländern wirkt die Erderhitzung schon heute verheerend. Deutschland müsse ihnen beim Klimaschutz helfen, fordert Kathrin Schroeder vom katholischen Hilfswerk Misereor. 
  • Die Region Berg-Karabach in Aserbaidschan

    Kämpfe im Kaukasus
    Angesichts der Gefechte um die Region Berg-Karabach rufen Vereinte Nationen, Hilfsorganisationen sowie Kirchenvertreter Armenien und Aserbaidschan zu einem Waffenstillstand auf. Auch die Rolle der Türkei beurteilen sie kritisch.