• Foto: kna

    Piusbrüder wählen neue Spitze
    Brückenbauer oder Verteidiger der Festung? Davide Pagliarani ist der neue Generalobere der Piusbruderschaft.
  • Foto: kna

    Gewaltwelle hält an
    Kamerun steckt in der Krise, ein Teil der Bevölkerung will die Spaltung des Staates. Tausende Menschen fliehen ins Nachbarland Nigeria. Auch Maurice Aya.
  • Foto: kna

    Interview mit Kardinal Reinhard Marx zum Kommunionempfang
    Die Deutsche Bischofskonferenz hat nach kontroversen Debatten einen Text veröffentlicht, der evangelischen Partnern katholischer Eheleute im Einzelfall den Kommunionempfang ermöglichen soll. Im Gespräch erläuterte ihr Vorsitzender, Kardinal Reinhard Marx, wie es zu dieser Lösung kam, die nach seinen Worten keine neue Regel darstellt.
  • Foto: kna

    Streit um die Zulassung zur Kommunion
    Die deutschen Bischöfe haben nun die Handreichung zur Zulassung zur Kommunion als Orientierungshilfe veröffentlicht.
  • Foto: kna

    Papst äußerte sich erneut
    Die Debatte um den Kommunionempfang geht weiter: Am Montag tagt der Ständige Rat der Bischöfe, Papst Franziskus äußerte sich bereits letzte Woche.
  • Foto: kna

    Beispielloser Prozess zu Kinderpornografie
    Beispielloser Prozess im Vatikan: Ein Priester wird wegen Kinderpornografie zu fünf Jahren Haft verurteilt.
  • Foto: imago

    Konfrontation statt Kooperation in der Weltpolitik
    Früher war die Politik des Westens von Kooperation geprägt. Heute regiert die Konfrontation. US-Präsident Donald Trump führt sich auf wie ein Feind. Für die Europäer kann das eine Chance sein. Weil sie gezwungen sind, enger zusammenzuarbeiten – und zu klären, was sie wollen.
  • Foto: kna

    Papst entscheidet in chilenischem Missbrauchsskandal
    Die ersten Konsequenzen des Missbrauchsskandals: Papst Franziskus hat die Rücktritte von drei chilenischen Bischöfen angenommen. 
  • Foto: kna

    Botschafterin Schavan verlässt Rom
    Ende Juni endet ihre Amtszeit: Annette Schavan gibt ihr Botschafteramt im Vatikan auf.
  • Foto: kna

    Bischof Gerhard Feige äußert sich zum Kommunion-Streit
    Im Ringen um den Kommunionempfang für nichtkatholische Ehepartner hat Rom auf die Bremse getreten bei der geplanten pastoralen Handreichung, die von der Mehrheit der deutschen Bischöfe beschlossen worden war. In einem "Nachruf auf eine unsägliche Entwicklung" nimmt der Ökumenebischof der Bischofskonferenz, Gerhard Feige, dazu Stellung. Die Erklärung im Wortlaut: