• Foto: kna/Pro Oriente

    Was Rom von den orthodoxen Kirchen lernen könnte
    Was kann die katholische Kirche in ihrem weltweiten synodalen Prozess von der Orthodoxie lernen, in der Synodalität eine besondere Rolle spielt? Bernd Mussinghoff, Generalsekretär der Stiftung "Pro Oriente", organisiert dazu einen Kongress in Rom.
  • Foto: imago images/Panthermedia

    Über ein Vorbild in Sachen Umkehr
    Schluss mit Eigensucht und Raffgier: Der Zöllner Zachäus krempelt sein Leben und sein Verhalten komplett um. Offenbar ist er in sich gegangen und hat erkannt, dass er bisher einiges falsch gemacht hat. Und keinesfalls so weitermachen sollte. Könnte auch uns guttun.
  • Lesungen zum 30. Oktober
    31. Sonntag im Jahreskreis
  • Foto: wikimedia

    Ein Interview über Paulus und seinen Tod
    Mein Sohn, ich werde geopfert und die Zeit des Aufbruchs ist nahe. So heißt es in der Lesung aus dem Timotheusbrief. Und es stellt sich die Frage: Was weiß man eigentlich über den Tod des Völkerapostels? Nicht ganz viel, sagt der Exeget Friedrich Wilhelm Horn.
  • Lesungen zum 23. Oktober
    30. Sonntag im Jahreskreis
  • Foto: imago/Michael Gestettenbauer

    Andrea Weinhold-Klotzbach will den Ungehörten eine Stimme geben
    Er nimmt auf die arme rechtlose Witwe keine Rücksicht: der Richter, von dem Jesus im Evangelium erzählt. So erleben es zum Beispiel auch Obdachlose: Um ihre Belange kümmert sich keiner. Wie gut, dass es Menschen gibt, die ihnen zu ihrem Recht verhelfen. Menschen wie Andrea Weinhold-Klotzbach und ihr Verein StiDU.
  • Lesungen zum 16. Oktober
    29. Sonntag im Jahreskreis1. Lesung
  • Foto: Passauer Bistumsblatt/Roswitha Dorfner

    In Altötting kehren viele ein, um zu danken
    In der alttestamentlichen Lesung will der Syrer Naaman dem Propheten Elischa für seine Heilung ein Dankgeschenk machen. Von den zehn geheilten Aussätzigen im Evangelium kehrt zumindest einer dankbar zu Jesus zurück. Und auch in Altötting erlebt Wallfahrtsdirektor Klaus Metzl eine Fülle an Dankbarkeit.
  • Lesungen zum 9. Oktober
    28. Sonntag im Jahreskreis
  • Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

    Über erste Begeisterung und spätere Ernüchterung
    „Entfache die Gnade Gottes wieder, die dir durch die Auflegung meiner Hände zuteilgeworden ist!“, mahnt die Lesung. Offenbar ist Timotheus mit weniger Feuer bei der Arbeit als zu Beginn seines Dienstes. Das geht vielen so, auch Pfarrer Hans-Joachim Wahl.